Individuelle Lernbegleitung von Kindern und Jugendlichen

Bildquelle: Diakonie Bayern, Mehr_Generationen_D038263

Fällt die Konzentration schwer? Gibt es Schwierigkeiten die eigenen Stärken zu erkennen, diese zu nutzen und auszubauen? Oder sind die Deutschkenntnisse einfach nicht ausreichend? Es gibt viele verschiedene Gründe, warum es immer mehr Kindern und Jugendlichen schwerfällt, den Schulalltag alleine zu meistern. Für diese jungen Menschen ist die individuelle Förderung durch tolerante und geduldige ehrenamtliche Lernbegleiter von unschätzbarem Wert.

Im Rahmen der Samberger Schulinitiative begleiten derzeit 22 ehrenamtliche Lernbegleiter aus unserer Gemeinde mehr als 27 Kinder und Jugendliche an der Samberger Mittelschule (MS) und Grundschule (GS). Im Vordergrund steht hier die Unterstützung bei persönlichen und schulischen Problemen.

„Aber Lernbegleiter sind keine Nachhilfelehrer und keine Ersatzeltern“ betont Andrea Geiger, ehemalige Sozialpädagogin an der Samberger Mittelschule, „sondern durch Anerkennung, Ansporn, Wohlgesonnenheit und das Signal - ich nehme mir Zeit für Dich - kann der einzelne Lernbegleiter den jungen Menschen in einer anderen emotionalen Ebene erreichen und so sein Selbstwertgefühl nachhaltig stärken“. 

Angesichts eines solch facettenreichen Aufgabengebiets, ist ein fachlicher Erfahrungsaustausch bei den ehrenamtlichen Helfern sehr willkommen. Mindestens ein Mal im Jahr treffen sich die Lernbegleiter zu einem Stammtisch im Gemeindehaus. Eine Sozialpädagogin und engagierte Lehrer, stehen hier mit Rat und Tat zur Seite.